14.09.2022, von S. Falkenhof

Eröffnung der Historienausstellung des THW in Jever

Zum Start der Feierlichkeiten "70 Jahre THW in Jever" eröffnete die Ausstellung über sechs Epochen THW-Geschichte in der Volksbank am Schlossplatz

Die Alters- und Ehrenkameraden des OV Jever freuen sich über diese Ausstellung und teilen ihre Erinnerungen

"Es sind schon wieder 10 Jahre vergangen!" konnte am Montagabend Filialbereichsleiter Knut Kreye von der Volksbank Jever eG feststellten. Er war anlässlich des 60jährigen Jubiläums der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) in 2012 schon einmal Gastgeber einer Ausstellung des THW-Ortsverbandes Jever. Nun steht der 70. Geburtstag des THW an und wieder kann in dem Bankgebäude in Jever, Schloßplatz 3 eine Ausstellung präsentiert werden.

Zur offiziellen Eröffnung wurden Vertreter der Feuerwehr, der Polizei und den hiesigen Katastrophenschutz- und Hilfsorganisationen Deutsches Rotes Kreuz, Johanniter Unfallhilfe Jeverland, DLRG Schortens-Jever sowie der Rettungshundestaffel Friesland eingeladen. Mit dabei sind ebenfalls Vertreter des Deutschen Amateur Radio-Club aus den Ortsverbänden Harlingerland und Schortens-Jeverland.

Die Mitglieder der Alters- und Ehrenabteilung des THW OV Jever ließen es sich nehmen, zusammen mit Zugführer Daniel Falkenhof, stellv. Zugführer Markus Stegers und Thomas Elderts vom Förderverein des THW dieser Veranstaltung beizuwohnen. Denn wenn jemand etwas über vergangenen 70 Jahre zu berichten weiß, dann natürlich unsere Althelfer:innen!

Nach der Begrüßung durch Organisator Erhard Bruns, Knut Kreye und dem Ortsbeauftragter Axel Weber, richteten die stellv. Bürgermeisterin Almuth Thomßen für die Stadt Jever und der stellv. Landrat Reiner Tammen für den Landkreis Friesland Grußworte an die Anwesenden. Hierbei ließ es sich Almuth Thomßen nicht nehmen, den Wandel der Stellung der Frau im THW sowie in der Gesellschaft hervorzuheben.

Im Mittelpunkt des Geschehens steht allerdings die THW-historische Sammlung. Sie erinnert daran, dass Innovation und Effizienz zur Tradition des THW gehören. Das Alte muss in unserer Erinnerung präsent sein zur Neuentwicklung des Neuen. Und es muss präsent sein, damit nicht vergessen wird, dass auch frühere Generationen unter Berücksichtigung der damals herrschenden Verhältnisse ihren Aufgaben gerecht wurden, so die einleitenden Worte zu der Ausstellung.

Auf sechs Leinwänden wird die THW-Geschichte in fünf Zeitepochen erklärt. Jede Zeitepoche wird gestalterisch von einer zeitgenössisch gekleideten Schaufensterpuppe abgeschlossen. Die Mitarbeiter:innen der Bank ließen es sich nicht nehmen, diesen Schaufensterpuppen ein Gesicht zu geben. Seht selbst!!

Ein kurzer Abriss: Die Wurzeln des THW entstanden in der "Technischen Nothilfe" in der Zeit von 1919-1945. Gründung und Aufbau der Bundesanstalt erfolgt dann in den 1950er Jahren. Der Chronik ist zu entnehmen, dass der 22.08.1950 als offizielles Gründungsdatum der Bundesanstalt angesehen wird. Otto Lummitzsch war erster Direktor und hatte seinerzeit die Gründung einer technischen Hilfsorganisation vorgeschlagen. Er erhielt sodann vom damaligen Innenminister Gustav Heidemann den Auftrag für den Aufbau der Organisation. In Jever wurde der Ortsverband am 15.09.1952 durch Anton Haselier gegründet. Aller Anfang war schwer und blieb schwierig. In der Folgejahren fanden die Mitglieder keine dauerhafte Bleibe in Jever. Getroffen wurde sich in verschieden Gaststätten oder Schulen. Fahrzeuge kamen erst ab 1971.Von 1977 bis 2001 konnten Garagen und Unterkunftsräume in der Feuerwehr Technischen Zentrale des Landkreises genutzt werden, bevor im Mai 2001 das eigene Gebäude Am Bullhamm 11 in Jever bezogen werden konnte.

Die Ausstellung ist noch bis zum 7. Oktober 2022 in den Räumen der Volksbank Jever am Schlossplatz zu besichtigen. Informationsmaterial zum Mitnehmen liegt gemeinsam mit Bastelbögen und Malbücher für Kinder aus.

Wir wünschen viel Spaß bei einem Rundgang durch die letzten 70 Jahre des Katastrophenschutzes.


  • Die Alters- und Ehrenkameraden des OV Jever freuen sich über diese Ausstellung und teilen ihre Erinnerungen

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: