29.10.2021

Schwerer Unfall auf B210

Zwei LKW kollidieren frontal

Der Ortsverband Jever wurde am 28.10.2021 um 17.30 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall mit 3 beteiligten Fahrzeugen gerufen. Dabei kollidierten zwei LKW frontal.Auch ein PKW war beteiligt. Drei Personen starben, eine Person ist schwerst-, eine weitere schwer verletzt.

15 Einsatzkräfte der Bergungsgruppe sowie der Fachgruppe Elektroversorgung rückten zeitnah mit drei Fahrzeugen inkl. dem Lichtmastanhänger aus.

Die Aufgabe bestand hauptsächlich darin, die große Schadensstelle für die freiwilligen Feuerwehren, der Polizei und dem Bergeteam auszuleuchten. Aufgrund der herausfordernden Schadenslage kamen ebenfalls die Powermoons zum Einsatz. Diese geben schattenfreies Licht, so dass die Polizei bei der Unfallaufnahme erhebliche Unterstützung erfuhr. Weiterhin halfen die THW-Kräfte dem Bergeteam bei ihrer durchaus schwierigen Aufgabe.

Währenddessen hielt der Ortsbeauftragte Weber direkt aus dem Ortsverband am Bullhamm organisatorische Unterstützung bereit.

Einsatzende: 29.10.2021 um 6.00 Uhr

Einsatzleiter Michael Falkenhof bedankt sich bei allen Hilfsorganisationen, der Polizei und dem Bergeteam für die gute Zusammenarbeit. Diese hat sich auch in dieser durchaus herausfordernden Lage bewährt.

Unser Beileid gilt den Angehörigen der Unfallopfer. Der OV Jever wünscht viel Kraft für die kommende Zeit. Den Verletzten wünschen wir eine gute und schnelle Genesung.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: