10.09.2021, von S.Falkenhof

THW macht Schule

Im Rahmen ihrer Projektwoche besuchten 18 Schülerinnen und Schüler des 6. Jahrgangs der Integrierten Gesamtschule (IGS) Schortens am Mittwoch das THW OV Jever am Bullhamm und bekamen einen ersten Einblick in den Katastrophenschutz.

Ein gelungener Schultag beim THW

Klassenfahrt oder Tagesausflug, Sportverein oder Freunde treffen.Solche Dinge kamen in den vergangenen Monaten bei vielen jungen Menschen einfach zu kurz. Um neue Impulse zu geben und Anregungen zu schaffen, startete die IGS zu Beginn des neuen Schuljahres eine Projektwoche. Diese stand im Zeichen des Kennenlernens verschiedener Vereine und Institutionen und somit auch dem Kennenlernen des Ehrenamts.

Eine Gruppe dieser jungen Menschen machten sich auf, um das THW in Jever zu besuchen. Ortsbeauftragter Axel Weber begrüßte die Gruppe im Ortsverband und erzählte kurz, was das THW überhaupt ist und welche Aufgaben es hat. Nach dieser Vorstellungsrunde machten sich alle auf, die Liegenschaft mit allen Räumlichkeiten, Fahrzeugen und Geräten zu erkunden. Zugführer Michael Falkenhof beantwortete hierbei geduldig alle Fragen.

Viel Spaß hatten die Jungen und Mädchen an den unterschiedlichsten Stationen, die die haupt- und ehrenamtlichen Helfer:innen des THW mit Unterstützung von vier fleißigen Bundesfreiwilligendienstlern aufgebaut hatten. Ihre Mühe hat sich gelohnt, denn der Tag war für alle ein voller Erfolg.

So galt es z.B. mit Hilfe eines hydraulischen Spreitzers einen Ball heile von einer Pylone zur anderen zu verfrachten. Hier ging der begleitende Lehrer der IGS Manuel Fürstenberg mutig voran. Seiner Initiative ist es zu verdanken, dass dieser Projekttag überhaupt stattfand.

Lustig ging es auch bei der praktischen Knotenkunde zu. Die Besucher: innen lernten hier nicht nur Stiche und Bunde kennen, sondern konnten sich einen Armreif bzw. einen Schlüsselanhänger knoten.

Der „Heiße Draht“ war ein regelrechter Anziehungspunkt und sorgte mit seinem penetrantem Ton dafür, dass alle regelmäßig zusammenzuckten.

Natürlich kam auch die Erste Hilfe nicht zu kurz. Hier legten sich alle gegenseitig einen Druckverband an und lernten andere wichtige Grundlagen der Ersten Hilfe kennen.

Für viel Aufregung sorgte das „Deichspiel“. Hier gilt es mit kleinen Sandsäcken einen Deich zu bauen, der einer Überflutung standhält. Immer zwei Teams traten gegeneinander an und so mancher wurde in seinem Ehrgeiz gepackt, dem langsam einlaufenden Wasser zu trotzen.

Sägen, feilen, schmirgeln an diesem Tag kam nichts zu kurz. Nach einem sehr lustigen und spannendem Vormittag machten sich die Schüler:innen wieder auf den Heimweg. Aber wer weiß, vielleicht sieht man sich ja mal wieder beim THW in Jever am Bullhamm.


  • Ein gelungener Schultag beim THW

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: